Körperbau - Anatomie

In der Anatomie - der Lehre des Körperbaus -  werden Gestalt, Lage und Struktur von Körperteilen, Organen, Geweben oder Zellen von gesunden Lebewesen beschrieben.

Kuh von der Seite

Zum Verständnis der weiteren Bilder ist hier eine Kuh von der linken Seite abgebildet.

Beckenhoehle

Grössenverhältnisse realistisch dargestellt.

Abbildung der Körperhöhlen

Bei allen Säugetieren, also auch bei den Rindern, findet man 3 grosse Körperhöhlen: Die Brusthöhle, die Bauchhöhle und die Beckenhöhle. In der Beckenhöhle befinden sich die Geschlechtsorgane.

Lage Organe Körperhöhlen

In der Brusthöhle befinden sich Herz und Lunge. Das Zwerchfell trennt die Brust- von der Bauchhöhle. In dieser befinden sich die Leber, Milz, die 4 Mägen, Dünn- und Teile der Dickdärme. Eine trächtige Gebärmutter ragt im Laufe der Trächtigkeit in die Bauchhöhle hinein. In der Beckenhöhle befinden sich die Geschlechtsorgane, der Mastdarm und die Blase. 

Organe in der Beckenhöhle

Schematische Darstellung der Organe in der Beckenhöhle des weiblichen Rindes. 
Die Gebärmutter ist in leerem Zustand dargestellt viel zu gross
(Bild: top agrar).

 

 

Geschlechtsorgane des weiblichen Rinds

Zu den Geschlechtsorganen des weiblichen Rindes gehören von aussen nach innen:
Die äussere Scham (Vulva), die Scheide (Vagina), der Gebärmutterhals (Zervix) mit dem äusseren und dem inneren Muttermund, die Gebärmutter (Uterus) mit Körper und Hörner, die beiden Eileiter (Oviduct) und die beiden Eierstöcke (Ovarien).
Die Funktion der einzelnen Abschnitte wird im nächsten Kapitel Körperfunktion - Physiologie erklärt.

Ansicht Geschlechtsorgane

Ansicht der Geschlechtsorgane des weiblichen Rinds
(Bild: top agrar).

Schematische Ansicht

Schematische Ansicht der Zervix (Muttermund) mit den typischen Falten.

Gebärmutterausschnitt

Gebärmutterausschnitt mit den beiden Hörnern und seitlich davon den Eierstöcken.

Eierstöcke

Eierstockpaar mit links einem Gelbkörper und rechts einem Eibläschen.