Trockener Kuhkot

Problematik/Bildaussage:

Der Kuhkot ist stark geformt und schon fast in kleinen Ballen abgesetzt. Er türmt sich auf.

Was funktioniert (nicht)?
Der Kot erscheint sehr trocken für eine Kuh.

Ursachen
Trockenstehende Kühe weisen oft einen eher trockenen Kot auf. Ihre Rationen sind rohfaserreich, so dass die Futterpassage länger dauert und dem Futterbrei damit mehr Wasser entzogen werden kann. Frischgekalbte Kühe mit beginnendem Milchfieber weisen ebenfalls oft einen zu trockenen, stark geformten Kot auf. Ebenfalls trockener Kot bildet sich, wenn die Rationen wenig pansenlösliches Eiweiss bzw. Stärke enthalten.

Achtung! Bei Wassermangel dickt der Kot ebenfalls stark ein!

Ziel
Der Kot einer gesunden Kuh sollte eine breiige Konsistenz haben und er verursacht beim Fallen auf den Boden ein plumpsendes Geräusch. Es sollte sich ein Fladen bilden. Fährt man mit der Stiefelspitze durch einen Kuhfladen, sollte der Kot am Stiefel kleben bleiben. Alle drei Parameter sind „Signale“ für eine ausgewogenen Eiweiß- und Wasserbilanz.

Massnahmen
Genug Wasser in guter Qualität den Tieren zur Verfügung stellen. Ration hinterfragen und wenn nötig korrigieren. Ev den Futterplan mit einem Fachmann beurteilen und auf Umsetzung der berechneten Ration achten.