Vorgestelltes Bein

Bildbeschreibung und Interpretation

Fotografiert sind die Vorderbeine einer Red Holstein Kuh, die auf einem aufgerauten, feuchten Betonboden steht. Ihre Klauenspitzen sind ziemlich lang: Die Spitzen der inneren Klauen scheinen jeweils über die der äusseren Klauen zu ragen. Auffallend ist ausserdem, dass die Kuh ihr rechtes Vorderbein weiter nach vorne stellt, als das linke.

Ursachen

Ein vorgestelltes Bein ist vom Körpergewicht entlasten. Kühe, die so stehen, haben Schmerzen. Es ist ein unauffälliges Lahmheitszeichen, für das man ein geübtes Auge haben muss. Vermutlich zeigt diese Kuh in der Bewegung oder auf weicherem Untergrund nur eine moderate Lahmheit ohne den Rücken stark aufzuziehen.

Ziel

Nur Kühe ohne Schmerzen fressen genügend, können ihre volle Leistung bringen und zeigen deutliche Brunstzeichen.

Massnahme

Diese Kuh muss in den Klauenstand! Die Klauen müssen gepflegt, fachgerecht gekürzt und die Hohlkehle vermutlich nachgeschnitten werden. Vermutlich reicht das bereits, damit sie schmerzfrei stehen kann. Eventuell findet man hierbei auch eine (beginnende) Klauenerkrankung, wie z.B. Mortellaro, die dadurch behandelt werden kann.